Zum Inhalt springen
Gegen Gewalt an Frauen

Gegen Gewalt an Frauen

Lesedauer: ca. 1 Min. | Text: Karoline Jankowski

Der 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Zu diesem Anlass wurde eine kreisweite Aktionswoche mit fast 30 Veranstaltungen organisiert. Von Montag, 21. bis Sonntag, 27. November finden Workshops, Filmvorführungen, Fotoaktionen und viele weitere Veranstaltungen statt.

Den Auftakt bildet am Montag, 21. November, von 16.00 bis 17.00 Uhr eine Kundgebung auf dem Dr.-Helene-Kuhlmann-Platz in Recklinghausen. „Menschenrechte und Grundfreiheiten müssen für alle Menschen gleichermaßen gelten. Das es Gewalt an Frauen und Mädchen in unserer Gesellschaft gibt, zeigt, dass es notwendig ist, das Thema weiter öffentlich zu machen“, unterstreicht Nina Jordan, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Castrop-Rauxel, die Bedeutung der Aktionswoche.

Bereits in den nächsten Tagen werden in Castrop-Rauxel Plakate geklebt, die bekunden, dass Man(n) in Castrop-Rauxel „Nein“ zu Gewalt an Frauen und Mädchen sagt. 

Am Donnerstag, 24. November, lädt die Künstlerin Özlem Sahin Mädchen ab zehn Jahren in ihr Atelier, Brückenweg 3, ein. Von 18.00 bis 20.30 Uhr können Bilder zum Thema Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit unter fachlicher Anleitung entstehen.
Anmeldungen hierfür nimmt das Jugendzentrum BoGi´s Café unter Tel. 02305 / 92337-50 oder per E-Mail an akmaedchen@castrop-rauxel.de entgegen.

Ebenfalls am 24. November gibt es im Rahmen der Aktionswoche gegen Gewalt an Frauen im Jugendzentrum BoGi´s Café, Leonhardstraße 2, um 19.00 Uhr der Vortrag „Femizide – Trauriger Alltag in unserer Gesellschaft“. Dozentin Casandra Speer beleuchtet die Motive für solche Taten und erörtert, welche gesellschaftlichen Faktoren Femizide begünstigen und was man nicht nur als Frau aktiv dagegen unternehmen kann.
Anmeldungen zum kostenfreien Vortrag nimmt die Geichstellungsstelle unter Tel. 02305 / 106-2107 oder per E-Mail an gleichstellung@castrop-rauxel.de entgegen. 

Am 25. November wird es zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen im ganzen Kreis Recklinghausen Fahnenaktionen und weitere Veranstaltungen unter dem Motto „Frei leben – ohne Gewalt“ geben. In Castrop-Rauxel wird die Fahne am Rathaus gehisst. Initiator der gesamten Aktionswoche ist der „Runde Tisch gegen häusliche Gewalt im Kreis Recklinghausen“. Dieser ist ein Zusammenschluss von Institutionen und Einrichtungen im Kreis Recklinghausen, die sich in unterschiedlichen Arbeitsbereichen mit dem Thema "Sexualisierte und häusliche Gewalt an Frauen und Kindern" beschäftigen. Vorranges Ziel ist die Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen und Kinder durchschnelle und unbürokratische Hilfe im Kreis Recklinghausen. 

Info Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen
Diakonie im Kirchenkreis Recklinghausen

Elper Weg 89
45657 Recklinghausen

www.diakonie-kreis-re.de

Jugendcafé BoGis

Artikel teilen:

Mehr aus Ihrem Vest: